Einweihung der renovierten Stadthalle Hallenberg

Wir haben die Innen- und Außenputzarbeiten durchgeführt

 

Auszug aus dem Sauerlandkurier

 

„Gute Stube“ ist fertiggestellt

Hallenbergs Stadthalle erstrahlt in neuem Glanz

13.06.16 14:43

  

+ © Helmut Japes

Hallenberg. „Damals am 15. Februar 1962 stand ich mit meiner Schulklasse hier vorne. Wir waren im zweiten Schuljahr und mussten zur Eröffnung der Mehrzweckhalle singen“, erinnert sich Bürgermeister Michael Kronauge und begrüßte die zahlreich erschienen Besucher zur Einweihung der Hallenberger Stadthalle.

Der Eingangsbereich, früher betrat man die Halle durch den Seiteneingang, wurde auf die Vorderseite der Halle verlegt.


© Helmut Japes

  

Singen wolle er heute nicht, „darum habe ich die Hallenberger Stadtkapelle gebeten diese Einweihungsfeier musikalisch zu umrahmen.“ Eine Punktlandung – Hallenbergs „Gute Stube“ ist fertig. Rechtzeitig zum anberaumten Einweihungstermin am vergangenen Samstag wurden die Renovierungsarbeiten an der Hallenberger Stadthalle beendet. „Es ist schön geworden. Unsere Entscheidung die Halle nicht nur farblich neu zu gestalten, sondern grundlegend zu renovieren war gut“, so die Aussage eines Ratsmitgliedes. Diese Meinung war oft von den zahlreichen Besuchern zu hören. Die Halle hat einige grundlegende, aber positive Änderungen erfahren und erstrahlt jetzt im neuen Glanz.


 

 

 

 

Tolle Leistung der Handwerker 

Der Eingangsbereich, früher betrat man die Halle durch den Seiteneingang, wurde zentral auf die Vorderseite der Halle verlegt. An den Eingang schließt sich ein großzügiges Foyer an, welches durch drei große Türen von der eigentlichen Halle getrennt ist. Der Thekenbereich wurde rechts vom Haupteingang angeordnet, sodass das Foyer selbst auch für kleinere Feste und Empfänge genutzt werden kann. Eine neue Küche mit zeitgemäßer Technik und eigenen Anlieferungsmöglichkeit wurde eingebaut. Diese Einrichtung erfuhr hohe Anerkennung. Der über 50 Jahre alte Fußboden wurde abgeschliffen und sieht aus wie neu.  Die neuen Stühle, Tische sowie die Türen, Theke und Küche wurden farblich dem Fußboden angepasst. Der Jugendraum K.O.T. ist jetzt über einen eigenen Eingang zu erreichen. 

Baukosten: Rund 340.000 Euro

Bis auf wenige Arbeiten ist die Halle fertig und steht für Veranstaltungen der Bevölkerung zur Verfügung. Architekt Jörg Arlt, der die Renovierung geplant und geleitet hat, hob in seiner Ansprache die hervorragende Leistung der Handwerker hervor. Erfreulich sei es, dass der größte Teil der Arbeiten von ortsansässigen Firmen geleistet wurde. Den kirchlichen Segen spendeten Pastor Matthias Kamphans von der katholischen Kirchengemeinde und Pfarrer Oliver Schönfeld von der evangelischen Gemeinde. Die Baukosten belaufen sich auf rund 340.000 Euro.







____________________________________________________________________________


 

Mai 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 07.04.2014

Spachtelputzvorführung

Am Sonntag, den 06.April 2014, im Rahmen des

"Tag der offenen Tür" der Firma Clemens

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

04.04.2013

Austellungswand

Ab sofort können Sie bei der Firma Clemens Baustoffe in Allendorf/Eder unsere neue Ausstellungswand besichtigen. Sie befindet sich im Obergeschoss bei der Bad- und Fliesenaustellung.  

 

 

 

                                                           März 2013

Fortbildungen /Tagungen

 

Um für Sie und für uns immer auf dem neusten Stand zu sein, besuchen wir regelmäßig Fortbildungen und Tagungen. Aktuell waren wir bei:

 

- KNAUF Werktage in Bochum  

- Bauforum der Firma SCHAEFER-KRUSEMARK in Mainz

 

 

 

 24.01.2013

Unterstützung Wildpark Frankenberg

Der Wildpark Frankenberg/Eder besitzt ab heute, 24.01.2012, ein Rettungsleitsystem, welches mit Hilfe umliegender Firmen gesponsert wurde. Gern haben wir uns daran beteiligt und freuen uns, dass durch diesen Notfallkoffer lebensrettende Sofortmaßnahmen vor Ort durchgeführt werden können.